Story: Flaschen-Karl

Irgendwie kennt jeder jemanden, den man schon tausendmal gesehen hat, über den man aber im Grunde nichts, aber auch gar nichts weiß – abgesehen mal von dem, was man eventuell mit mehr oder minder großer Treffsicherheit aus Äußerlichkeiten ableiten kann. Darüber habe ich kürzlich mal nachgedacht, als ich zufällig einen Stadtstreicher – in Köln und Umgebung sagen wir „Penner“, was dann keinesfalls böse oder abwertend gemeint ist – als ich also einen Penner sah, der Pfandflaschen aus einem öffentlichen Abfalleimer sammelte. Könnte, dachte ich da, ein Penner sein…vielleicht aber auch nicht….das war mir ein Lied wert.